DieSchatzen

Über uns

Das Katzenland mitten in Wien

Wir sind die Schatzen

Maggie

Maggie

Chefkatze

Benji

Benji

Chefkater


Nemo

Nemo

Bärli

Lola

Lola

Kroko

Caspa

Caspa

Juniorchef

Und das sind unsere Dosis

Sabine

Sabine

Chief Can Opener

Martin

Martin

Assistant Can Opener

Unser Name "Die Schatzen"

Zu unserem Namen kamen wir, als unsere Menschin einmal heimkam und laut "Schatzis" rief, aber in der Mitte vom Wort es sich anders überlegte und doch "Katzen" rufen wollte - heraus kam "Schatzen"... Ja und seitdem werden wir gemeinsam als "Die Schatzen" bezeichnet. Gefällt uns eigentlich eh ganz gut.

Wie alles begann

Wir, Maggie und Benji, stammen eigentlich aus Ungarn. Dort ging es uns gar nicht gut und wir wurden nach Wien auf eine Pflegestelle gebracht. Benji war noch so winzig, dass er mit der Flasche aufgepäppelt werden musste. Wir wurden ganz schnell dicke Freunde und haben immerzu miteinander gekuschelt. Mit drei Monaten kamen wir dann zu unseren Menschen und haben mal ordentlich ihr Leben auf den Kopf gestellt *gnihihi* - so wie sich das nun mal gehört für Miezen . Vom vielen Herumtollen waren wir dann oft ganz müde, das hat dann auch so ausgesehen... Mit der Zeit wurde Benji immer größer und stärker und er liebt es zu raufen. Ich, Maggie, würde ihn ja sooo gerne mal putzen, aber er will immer stänkern.

Unsere Menschen haben laaange überlegt, was sie denn tun sollen

Sie spielen oft stundenlang mit Benji, aber der scheint ja irgendwo Duracell-Batterien versteckt zu haben, denn er läuft und läuft und läuft. Und läuft. Irgendwann beschloßen die zwei, dass Benji einen Kater-Kumpel braucht, der auch gerne rauft - und ich bekomme bald ein Kätzchen, damit ich endlich jemanden putzen darf - also hoffentlich, so stellen sich das zumindestens unsere Menschen vor...

Gedacht, gesagt, getan,

und am 18.10.2009 kamen Lola & Nemo dazu. Herzlich willkommen kleine spanischen Pelzlinge!

Zusammenführung

Lola & Nemo kommen von ganz weit her, aus Spanien. Nemo wurde als kleines Kitten auf einem Industriegelände gefunden, voll mit Öl, er kam mit der Pfote in einen Motor oder ähnliches und verletzte sich dabei schwer an der Pfote, man musste ihm 2 Zehen amputieren. Lola wurde als winziges Kätzchen einfach vor das Tierschutzhaus gesetzt. Der Großteil von ihrem Schwanz fehlt, der Rest ist 2-3 fach gebrochen. Wie es dazu kam wissen wir leider nicht. Lola ist aber unser kleiner Sonnenschein.

Verstärkung für die Schatzen

Eigentlich war so weit alles harmonisch in der Katzenmonarchie Schatzenhausen. Lola und Nemo sind nun ein 3/4 Jahr bei uns und soweit war alles prima (bis auf gelegentliches Fauchen von Maggie an Lolas Adresse, 5 min später liegen sie aber wieder nebeneinander, soll einer schlau werden aus den Miezekatzen).

Geplant war eigentlich keine 5. Katze, muss ich gestehen. Üblicherweise lese ich aus diesem Grund auch keine Vermittlungsanzeigen mehr, doch aus irgendeinem Grund habe ich vor ein paar Wochen doch eine angeschaut und fand so den kleinen Maro, wir nennen ihn Caspa. Auch Caspa ist eine Tierschutzkatze aus Spanien und wie so viele landete er viel zu klein und ganz auf sich gestellt auf der Straße.

Wir haben einige Tage überlegt, das für und das wider abgewogen und uns gefragt, wie wohl Maggie, Benji, Lola und Nemo auf einen weiteren felinen Mitbewohner reagieren würden.  Schlussendlich war es zu einem großen Teil ehrlich gestanden eine Bauchentscheidung - und das Wissen zumindestens einer der vielen Streuner ein zuhause zu geben.

Und so haben die Schatzen eine Verstärkung bekommen und am 1.8.2010 zog Caspa bei uns ein.

Und so sieht die Wiener Katzenmonarchie heute aus:

  • Maggie - die Fewakatze
  • Benji - der Haustiger
  • Lola - das kleine Krokodil mit Schnurromatik
  • Nemo - der Eisbär
  • Caspa - der selbsternannte Juniorchef
  • Sabine - CCO
  • Martin - ACO

Die Schatzen - Maggie, Benji, Lola, Nemo & Caspa

Die Schatzen - Maggie, Benji, Lola, Nemo & Caspa

Sabine & Martin

Sabine & Martin

Danke schön für euren Besuch bei uns, fein, dass ihr auf unsere Seite gefunden habt!

Schnurrige Grüße und bis bald, eure Maggie!